Elternarbeit

Elternarbeit

Die Eltern bilden einen Teil der Kindergarten­gemein­schaft, sie beteiligen sich an der Gestaltung des Kindergartens und am Kindergartenleben.
An verschiedenen Jahresfesten (Sommerfest, Laternenfest, Adventsspirale, Winter­markt) wirken die Eltern aktiv mit, sie begleiten die regelmäßig stattfindenden Wandertage und das Reiten der Vorschul­kinder. Sie übernehmen reihum die wöchentliche Reinigung der Kindergartenräume und verpflichten sich zur Mitarbeit in einer der bestehenden Arbeitsgemeinschaften:

  • Bau- und Erhaltungs-AG
  • Garten-AG
  • Öffentlichkeits-AG
  • Second-Hand-AG
  • Wintermarkt-AG

In diesen Arbeitsgemeinschaften nehmen Eltern aus allen Kingergartengruppen zusammen wichtige Aufgaben wahr und tragen so zum Gelingen des Kinder­gartenalltages bei.
Darüber hinaus können sich die Eltern durch gewählte Gruppenvertreter/innen, durch ihre Mitarbeit im Kindergartenkreis beteiligen.
Natürlich ist das Elternengagement umfangreich, doch ist es selbstverständlich möglich, dieses der individuellen Lebenssituation anzupassen.

Second-Hand-Markt
Jedes Mal aufs Neue. Der Raum der Second-Hand-AG neben dem Eurythmieraum im Kindergarten quillt regelmäßig fast über von den Kleiderspenden, die uns von Eltern, Freunden und Verwandten zur Verfügung gestellt werden. Spätestens dann heißt es für uns von der Second-Hand-AG wieder ran an die Arbeit. Dann treffen wir uns abends oder vormittags zum Vorsortieren der Kleidung. Unbrauchbare, kaputte oder dreckige Kleidung wird von uns aussortiert. Was kaputt ist, kommt in den Müll; alles was gut erhalten ist, aber für unseren Second-Hand-Markt nicht benötigt wird, bringen wir zur Stiftung Hof Schlüter, die die Kleidungsspenden regelmäßig in die Ukraine bringt. Dort werden Menschen in Armut, die noch immer unter den Folgen von Tschernobyl leiden, unterstützt. Das Aussortieren und Ordnen der an den Kindergarten gespendeten Kleidung ist also unser Hauptjob. Zum einen wollen wir schließlich ein qualitativ hochwertiges Sortiment anbieten. Zum anderen begrenzt die kleine Größe unseres Aufbewahrungsraumes eben auch die Menge an Kleidung, die wir behalten können.

Und wofür das ganze Aussortieren, wofür die ganze Arbeit? 

Weil wir uns freuen, so viel gute, wunderschöne Kleidung zur Wiederverwertung anbieten zu können. Weil wir innerhalb des Kindergartens und der Schule einen kleinen Kreislauf am Leben erhalten, der vielen Familien Geld spart und an der Herstellung von neuer Kleidung spart. Und weil es uns Spaß macht.

PS: Übrigens suchen wir jederzeit gebrauchte und gut erhaltene Kinder- und Erwachsenenkleidung! Gut erhalten bedeutet dabei: dass die Kleidung keine Löcher haben darf, nicht unangenehm nach Keller (Schimmel!) riechen darf, nicht Mottenbefallen sein darf etc., sondern so sein sollte, dass sie gerne wieder benutzt werden kann.

Die gebrauchte Kleidung kann jederzeit im Kindergarten abgegeben werden!.

Die Termine des Second-Hand-Marktes im zweiten Halbjahr 2019 sind freitags,
am 20. September von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und am 23. November im Rahmen des Wintermarktes von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Wintermarkt
Der Wintermarkt findet jährlich Ende November statt und ist eine öffentliche Veranstaltung von Kindergarten und Schule. Es ist ein Fest, auf dem Gebasteltes und Handwerkliches verkauft wird. Zusätzlich gibt es ein großes Angebot an Aktivitäten für Kinder, wie z.B. Moosgärtchen, Puppenspiel, Kerzenziehen, Geisterbahn, Hexenhaus und vieles mehr.